Warnung: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php (Zeile 2958)

Warnung: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php (Zeile 2958)

Warnung: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php (Zeile 2958)
Wolken- und Wetterdarstellung mit Lua - Seite 2
Dank den PC Freeks die sich besser auf den Webseiten des FBI und dem NSA als Hacker beweisen sollten, statt eines Unbekannten Forums das Leben schwer zu machen, bin ich gezwungen die Registrierung neuer Benutzer direkt über das Forum zu schliessen.

Neu muss sich ein neuer Benutzer für das Forum via Email sitebuilder [at] stumbles.ch in diesem Forum registrieren.
Vorname, und Land in dem der Benutzer wohnhaft ist, müssen angegeben werden.
Korrespondenz Deutsch. Gewünschter Benutzername muss angegeben werden. Danach bekommt der Benutzer eine Email, mit 3 relevanten Fragen.
Wenn diese richtig beantwortet werden, bekommt Er die Registrierung zugesand.
Freigabe zum schrieben die Rubrik User stellen sich vor
Es müssen bei der Vorstellung keine Nachnamen oder solche Privaten Sachen geschrieben werden, vielleicht wie Du zur Flugsimulation gekommen bist und welche Flugzeuge Du am liebsten fliegst.
Nach dieser Vorstellung wird das ganze Board für Dich verfügbar sein.

Sorry für diesen Umstand, aber so haben nun die Spammer keine Change mehr, mich auf trab zu halten.
Liebe Grüsse Cedric
Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 125

Thema: Wolken- und Wetterdarstellung mit Lua

  1. #11
    Gönner Avatar von Willi
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Duisburg-Homberg (Hochheide)
    Beiträge
    1.148
    Erstellt von
    Die Cloudlayerminmax-Einstellungen scheinen fest verdrahtet zu sein. Wenn man in 'set weather uniformly for the whole world' selbst die Wolkenformen eingibt, ist immer erstmal 2000 ft voreingestellt. Das kann man dann in den datarefs (cloud) sehen. Wenn von einem Wetterprogramm Wetter übertragen wird, ändert sich dieser Wert auch nicht. Es bleiben immer 2000 ft. Manuell kann man diese Abstände zwischen min+max ändern. Aber im dritten Layer lässt sich kein höhere Wert zwischen min+max einstellen. Der bleibt bei 2000 ft. So wie ich das gerade beobachte, werden die Werte beim Übertragen der Wetterdaten wieder auf Standard zurückgesetzt. Es scheint so zu sein, dass es einfach keine dickeren Wolkenschichten zu geben scheint....
    Wird die Höhe der Wolkenschichten eigentlich auf irgend eine Art in den Metardaten berücksichtigt...?
    Geändert von Willi (12.08.2016 um 14:07 Uhr)
    Beste Grüße
    Willi


    "Intelligentes Leben werden wir im All nicht finden. Es wird sich vor uns zu verbergen wissen / Pascal Lachenmeier - Schweizer Jurist (*1973)"

    Windows10 64bit, X-Plane 11, Intel Core i7-3770K CPU 3.50 GHz, 32GB RAM, Geforce GTX 1070 8GB

  2. #12
    Moderator / Ehren-Gönner Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    47198 Duisburg-Homberg
    Beiträge
    1.670
    Hi Willi,
    die Clouds bei mir sind wohl die, welche irgendwie mit RTH veröffentlich wurden. Diese habe ich mir irgendwo nach herumgoogeln am 06.08 herunter geladen.
    Wenn bei dir die Clouds von AS drinnen sind, hast du dann auch deren cloud_puffs.glsl genommen? Die haben ja mächtig bei von X-Plane vorgegebenen Standardwerten herumgeschraubt. Mit dieser geänderten cloud_puffs.glsl von AS sieht es mit meinen Clouds total bescheuert aus.


    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Wird die Höhe der Wolkenschichten eigentlich auf irgend eine Art in den Metardaten berücksichtigt...?
    Das scheint so zu sein, denn ich stehe momentan auf dem Invernessairport EGPE und da wird mir im zweiten Cloudlayer ein Bereich von 4230 - 11487 ft angezeigt-

    Das kann nur im NOOA-Wetter aufbereitet worden sein.
    Es könnte dann so sein, dass die minimale Wolkenhöhe tatsächlich auf 2000 ft festgelegt wird (von wem?) damit die Wolken bei sehr geringer Wolkenhöhe einigermassen realistisch aussehen. Ist aber nur so eine Vermutung.
    Cheers and a3g,
    Dietmar


    __________________________________________________ __________________________________________________ _______
    Asus Prime B360M-C, Win 10 PRO, Intel i7 9700X, 32 GB DDR 4 Corsair, GeForce RTX 2070 8GB, 1 x Samsung SSD 1TB, 2TB WD Black SATA III, 2 x Samsung SSD 2TB, 700W Be Quiet

  3. #13
    Gönner Avatar von Willi
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Duisburg-Homberg (Hochheide)
    Beiträge
    1.148
    Erstellt von
    Hi Dietmar

    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    hast du dann auch deren cloud_puffs.glsl genommen?
    nein, ich habe zwar AS Clouds (theme_5) aber die cloud_puff5 habe ich durch die cloud_puff5 von 'Default_cloud_enhancer' ersetzt. Ohne die sehen alle Wolken flach aus.
    Ich habe auch mal zum Test AS theme_6 installiert - und gleich wieder deinstalliert, geht gar nicht.
    Auch die X-Plane eigenen Wolken Bitmaps sind mit den Einstellungen so wie wir sie bzw. ich sie im Moment verwende nicht zu gebrauchen.
    Es ist wohl tatsächlich so, dass die Einstellungen in den datarefs bzw. art controls ganz speziell auf die jeweiligen Bitmaps zugeschnitten sein müssen.

    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    da wird mir im zweiten Cloudlayer ein Bereich von 4230 - 11487 ft angezeigt-
    Mein Wetter ist ja von FSGRW - da muss ich dann mal ein Auge drauf werfen, ob da auch solche Informationen mitgeliefert werden - habe bis jetzt noch gar nicht darauf geachtet.

    Es macht irgendwie mehr Spaß als SMP+RWC. Ich war gestern unterwegs von Corsica nach Elba. Auf dem Weg dorthin konnte man schön das etwas andere Wetter von Elba und die dazugehörigen Wolken sehen.
    Auf dem Flughafen von Elba stand ich dann genau unter diesem Wolkenband, dass über Elba lag.

    Auf dem Weg nach Elba - man kann schön das Wolkenband sehen, dass über Elba liegt:


    Auf dem Flughafen:


    Ein schönes Wochenende.
    Beste Grüße
    Willi


    "Intelligentes Leben werden wir im All nicht finden. Es wird sich vor uns zu verbergen wissen / Pascal Lachenmeier - Schweizer Jurist (*1973)"

    Windows10 64bit, X-Plane 11, Intel Core i7-3770K CPU 3.50 GHz, 32GB RAM, Geforce GTX 1070 8GB

  4. #14
    Moderator / Ehren-Gönner Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    47198 Duisburg-Homberg
    Beiträge
    1.670
    Ich hab da noch etwas.
    Vor 2 jahren hatte Gilberto Agostinho ein Luascript verörffentlicht, welches die Helligkeit der Wolken (white clouds) in Abhängigkeit des Sonnenwinkels, also bei Tagesanbruch sowie Dämmerung, verändert.

    Das Script sieht so aus und kann ohne weiteres an schon vorhandene Luascripts angehängt werden:

    -- white_clouds makes the clouds white during the day, but then continuously change them during dusk, so at night they will be darker.
    -- Idea by Gilberto Agostinho

    ambientGainMax = 1.7 -- 2.5
    ambientGainMin = 1.3 -- 0.5
    sunPitchMax = 8.5 -- 8.5

    dataref ("sunPitch", "sim/graphics/scenery/sun_pitch_degrees", "readonly")

    function white_clouds ()

    if sunPitch < 0 then
    set( "sim/private/controls/clouds/ambient_gain", ambientGainMin)
    end

    if (sunPitch >= 0) and (sunPitch <= sunPitchMax) then
    y = sunPitch / sunPitchMax
    x = y * (ambientGainMax - ambientGainMin) + ambientGainMin
    set( "sim/private/controls/clouds/ambient_gain", x)
    end

    if sunPitch > sunPitchMax then
    set( "sim/private/controls/clouds/ambient_gain", ambientGainMax)
    end

    end

    -- do_often ("white_clouds()")
    do_sometimes ("white_clouds()")
    -- do_every_frame ("white_clouds()")

    Der Wert bei ambient_gain (Umgebungs Gewinn?) bestimmt im wesentlichen die Helligkeit der Wolken.
    Seine vorgeschlagenen Werte 2.5 und 0.5 bei Max und Min habe ich abgeändert, da sie mit meinem schon vorhandenen Luascript so einen merkwürdigen Wolkenmatsch erzeugten.
    Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Angabe set("sim/private/controls/clouds/ambient_gain", x.x) nur einmal im Script vorkommen darf.

    Zwei Bilder mit white clouds - Caledonian Canal:




    Über EDHK:










    Cheers and a3g,
    Dietmar


    __________________________________________________ __________________________________________________ _______
    Asus Prime B360M-C, Win 10 PRO, Intel i7 9700X, 32 GB DDR 4 Corsair, GeForce RTX 2070 8GB, 1 x Samsung SSD 1TB, 2TB WD Black SATA III, 2 x Samsung SSD 2TB, 700W Be Quiet

  5. #15
    Gönner Avatar von Willi
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Duisburg-Homberg (Hochheide)
    Beiträge
    1.148
    Erstellt von
    Oh das sieht gut aus. Die Wolken sind etwas heller und sehen nicht so 'bedrohlich dunkel' aus.
    Ich werd's mal testen - danke für das Script Dieter.

    Update: Hab's installiert und nach meinen Vorstellungen ein klein wenig angepasst an meine Wolken - sieht super aus

    Schnell noch ein Vergleich:

    Vorher:


    Nachher:
    Geändert von Willi (13.08.2016 um 13:17 Uhr)
    Beste Grüße
    Willi


    "Intelligentes Leben werden wir im All nicht finden. Es wird sich vor uns zu verbergen wissen / Pascal Lachenmeier - Schweizer Jurist (*1973)"

    Windows10 64bit, X-Plane 11, Intel Core i7-3770K CPU 3.50 GHz, 32GB RAM, Geforce GTX 1070 8GB

  6. #16
    Moderator / Ehren-Gönner Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    47198 Duisburg-Homberg
    Beiträge
    1.670
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Hab's installiert und nach meinen Vorstellungen ein klein wenig angepasst an meine Wolken
    Richtig Willi,
    denn neben dem Script hängt die Wolkendarstellung auch noch von den Clouds- und Skycolor-Bildchen ab.

    Da wird man schon ein wenig herumschrauben müssen, denn fast jeder hat andere Clouds und Skycolors in den bitmaps (wegen der Wolkenverbesserung und so).

    Und bei deinen Bildern fällt auch folgendes sofort auf: Wenn die Wolken heller dargestellt werden, ist auch der Wolkenschatten auf der Erde nicht mehr so dunkel.
    Wenn das geändert werden soll, kann man den Wert bei cloud_shadow_lighten_ratio etwas erhöhen.
    Cheers and a3g,
    Dietmar


    __________________________________________________ __________________________________________________ _______
    Asus Prime B360M-C, Win 10 PRO, Intel i7 9700X, 32 GB DDR 4 Corsair, GeForce RTX 2070 8GB, 1 x Samsung SSD 1TB, 2TB WD Black SATA III, 2 x Samsung SSD 2TB, 700W Be Quiet

  7. #17
    Gönner Avatar von Willi
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Duisburg-Homberg (Hochheide)
    Beiträge
    1.148
    Erstellt von
    Ja das stimmt Dieter, die Landschaft sieht etwas freundlicher aus.
    Was etwas schade ist, man kann durch die Erweiterung der Sichtweite immer den Horizont sehen, egal welche Sichtweite Metar übergibt. Anders herum: wenn die Sichtweite lt. Metar nur 20 km ist, kann man ohne Erweiterung der Sichtweite vorne oben gerade noch den Rand der Wolken sehen, aber der Horizont liegt immer noch viel weiter weg. Zwischen Horizont und Wolken klafft eine riesen Lücke. Und so wie es aussieht, kann man diese beiden Werte 'Sichtweite zum Horizont' und 'Sichtweite der Wolken' leider nicht trennen.
    Ich habe mir mal die datarefs 'visibility' angeschaut.

    sim/graphics/view/visibility_effective_m=160934
    sim/graphics/view/visibility_framrate_ration=1
    sim/graphics/view/visibility_math_level=0
    sim/graphics/view/visibility_terrain_m=160934
    sim/weather/visibility_reported_m=160934

    In 'sim/weather/visibility_reported_m=' steht normalerweise der von Metar übergebene Wert.
    Die anderen Werte lassen sich nicht verändern - ich kann mich erinnern, dass die drei oberen Zeilen was mit der Darstellung von Nebel zu tun hatten - wenn in X-Plane 9 die FPS stark abgsackten, wurde es immer nebeliger und ich meine gelesen zu haben, dass das bewußt in X-Plane 10 abgeschaltet wurde.
    Aber was soll's: ich bin zufrieden mit dem so wie es jetzt aussieht und vermisse SMP+RWC eigentlich gar nicht - bitte nicht falsch verstehen, ich habe nichst gegen diese beiden Programme es schraubt ja auch nicht jeder an seinem Simulator rum...
    Beste Grüße
    Willi


    "Intelligentes Leben werden wir im All nicht finden. Es wird sich vor uns zu verbergen wissen / Pascal Lachenmeier - Schweizer Jurist (*1973)"

    Windows10 64bit, X-Plane 11, Intel Core i7-3770K CPU 3.50 GHz, 32GB RAM, Geforce GTX 1070 8GB

  8. #18
    Moderator / Ehren-Gönner Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    47198 Duisburg-Homberg
    Beiträge
    1.670
    Ich werde gleich den Griffel aus der Hand legen, denn in 1.5 Stunden bin ich für 14 Tage weg.



    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    kann man diese beiden Werte 'Sichtweite zum Horizont' und 'Sichtweite der Wolken' leider nicht trennen
    Das ist wohl richtig!


    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    In 'sim/weather/visibility_reported_m=' steht normalerweise der von Metar übergebene Wert
    Das stimmt, der Wert wird im Metar in Metern angegeben. 9999 bedeutet also 9999m und wird mit >10km interpretiert.

    Im NOOA-Pythonwetterscript ist es nun so, dass Werte unterhalb von 9999m direkt an X-Plane übergeben werden.
    Der höchste vorkommende Wert im Metar ist 9999.
    Ist diese Angabe im Metar enthalten, dann verrechnet NooaWeather hauptsächlich den Taupunkt und die Temperatur (diese sind im Metar enthalten) miteinander und generiert so die Sichtbarkeit.

    Dein FSGRW oder X-Plane müssen das auch mathematisch berechnen.
    Cheers and a3g,
    Dietmar


    __________________________________________________ __________________________________________________ _______
    Asus Prime B360M-C, Win 10 PRO, Intel i7 9700X, 32 GB DDR 4 Corsair, GeForce RTX 2070 8GB, 1 x Samsung SSD 1TB, 2TB WD Black SATA III, 2 x Samsung SSD 2TB, 700W Be Quiet

  9. #19
    Gönner Avatar von Willi
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Duisburg-Homberg (Hochheide)
    Beiträge
    1.148
    Erstellt von
    Habe Dich wohl verpasst, aber trotzdem eine gute Zeit.
    In diesem Sinne...
    Beste Grüße
    Willi


    "Intelligentes Leben werden wir im All nicht finden. Es wird sich vor uns zu verbergen wissen / Pascal Lachenmeier - Schweizer Jurist (*1973)"

    Windows10 64bit, X-Plane 11, Intel Core i7-3770K CPU 3.50 GHz, 32GB RAM, Geforce GTX 1070 8GB

  10. #20
    Moderator / Ehren-Gönner Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    47198 Duisburg-Homberg
    Beiträge
    1.670
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Habe Dich wohl verpasst, aber trotzdem eine gute Zeit.
    Danke für die Wünsche!
    Die FeWo hat hier einen WiFi-Repeater, also kann ich mitlesen und mitschreiben. Das nimmt immer mehr zu, find ich toll!
    Kann leider nichts mit X-Plane anstellen, denn davon hab ich auf meinem Laptop nichts drauf.
    Cheers and a3g,
    Dietmar


    __________________________________________________ __________________________________________________ _______
    Asus Prime B360M-C, Win 10 PRO, Intel i7 9700X, 32 GB DDR 4 Corsair, GeForce RTX 2070 8GB, 1 x Samsung SSD 1TB, 2TB WD Black SATA III, 2 x Samsung SSD 2TB, 700W Be Quiet

Ähnliche Themen

  1. FS-X - Wolken
    Von Sebastian Dorn im Forum Off Topic - Café Ecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2014, 20:49
  2. Wolken und Eis
    Von Hermann im Forum Screenshot
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 22:59
  3. Das sind Wolken
    Von Hermann im Forum Alles über X-Plane 9
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 12:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •